HORTUS – Tagesablauf

Wir sorgen für einen geregelten Tagesablauf

Ein geregelter Tagesablauf ist unsere Grundlage für einen strukturierten Weg, auf dem sich die Kinder wohl fühlen und selbstständig zurechtfinden.

Um das Gruppengeschehen mit all seinen Prozessen nicht zu stören, gibt es für die Eltern feste Abholzeiten, die im Tagesablauf verankert sind.

Das Abholen läuft bei uns ab 13.30 Uhr kontaktlos ab, das heißt, wir schicken Ihr Kind an die Haupteingangstüre. Dahingehend müssen sich Eltern für feste Abholzeiten entscheiden und diese konsequent einhalten.

In dringenden Notfällen können Sie uns über das Horthandy kontaktieren.

Platzhalter

Ankommen

Die Kinder kommen je nach Unterrichtsende zwischen 11.20 Uhr und 13 Uhr in den Hort.

Anfangs bilden Sie eine kleinere Gruppe, die es genießt, die Ausstattung des Hortes für sich zu beanspruchen. In dieser Zeit sind das Beobachten und Dokumentieren besonders gut möglich und sinnvoll.

Alle Kinder, die bis zum Mittagessen eintreffen, gestalten nach eigenen Interessen ihre freie Zeit unter einer teiloffenen Pädagogik. In den Funktionsräumen, sowie im Garten oder Gartenhäuschen können die Kinder verschiedene Rollen (Anführer, Mitläufer, Beschwichtigter etc.) einnehmen und austesten. Die verschiedenen Tischspiele regen zur kognitiven, lösungsorientierten und fairen Umsetzung des Spielens an.

Mittagessen

Das Mittagessen findet um 12.15 Uhr, 13.00 Uhr und 13.30 Uhr statt.

Da nicht alle Kinder mitessen, können die Brotzeitkinder weiter im Gruppenraum bleiben und dort essen. Alle anderen versammeln sich nach dem Händewaschen um eine lange Essenstafel und kommen zur Ruhe. Das Essen, das in Schüsseln ansprechend angerichtet ist, wird verzehrt. Die Kinder entscheiden selbst ob, was und wieviel sie essen.

Es besteht die Möglichkeit sich während des Essens intensiv auszutauschen, um in einer kleineren Gruppe, die Beziehungsarbeit zu intensivieren. Basis dafür ist vorerst das Erlernen und Pflegen von Tisch- und Esskulturen.

Aus eigener Motivation können sich die Kinder an unseren Diensten im Hort beteiligen.

Nach dem Mittagessen

Nach dem Mittagessen gehen alle Kinder nach draußen an die frische Luft, um den natürlichen Bewegungsdrang auszugleichen.

Wir gehen bei jedem Wetter, auch bei Wind, Regen oder Schnee nach draußen, um dort die überdachten oder freien Plätze sowie Spielgeräte des Schulhofs zu nutzen. Geeignete Kleidung und witterungsbedingte Ausstattung sind daher zu jeder Zeit gefragt. Zudem dürfen die Kinder mit einer schriftlichen Einwilligung der Eltern während der Freispielzeit eigenständig nach draußen gehen.

In allen Gruppen finden Angebote statt, die vor allem die Selbstständigkeit und Lebenspraxis der Altersgruppe fördern. Gruppenkonferenzen sowie der richtige Umgang untereinander sind Inhalte, die in
dieser Zeit ihren Platz finden.

Hausaufgabenzeit

Um 14.30 Uhr beginnt die Hausaufgabenzeit.

Die Kinder befinden sich in frisch gelüfteten und reizarmen Räumen. In einer ruhigen Umgebung beginnen alle Kinder mit ihren Aufgaben. Entsprechend der Selbstständigkeit jedes Einzelnen geben wir die nötige Hilfestellung.

Bis 16.00 Uhr kann jedes Kind konzentriert an seinen Hausaufgaben, Übungen und Interessen arbeiten. Wenn möglich werden die Hausaufgaben vor Ende der Hausaufgabenzeit noch stichpunktartig angesehen.

Die Korrektur und Kontrolle der Hausaufgaben obliegen den Eltern.

Die Lehrkräfte sollen in Absprache durch Fehler die Rückmeldung erhalten, ob das Wissen der Kinder bereits gefestigt ist oder ob noch Übungsbedarf besteht. Das Lesen und Lernen wird nicht vom Hortpersonal übernommen.

Öffnungszeiten HORTUS in Ittling / Straubing

Abholzeiten

Möglichkeit 1: bis 13.30 Uhr

Möglichkeit 2: um 14.15 Uhr

Möglichkeit 3: um 16.00 Uhr

Möglichkeit 4: um 17.00 Uhr

In den Kernzeiten von 13.30 bis 14.15 und 14.15 bis 16.00 Uhr können Sie Ihr Kind nicht abholen.